Von Sonnenauf- und -untergang in Hawaii

Heute Morgen bin ich mitten in der Nacht, genauer gesagt um 3.30 Uhr, aufgestanden, denn wie ja gestern angekuendigt, wollte ich ja zum Sonnenaufgang am Haleakala Crater sein.
Um vier Uhr bin ich dann auch wie geplant losgefahren und nach etwa 1 1/2 Stunden und einem Anstieg ueber viele Serpentinen auf knap 3000 m Hoehe, bin ich dann noch in voelliger Dunkelheit angekommen. Diese hatte jedoch nicht mehr allzu lange Bestand, denn nach etwa 15 Minuten begann es auch langsam immer heller zu werden und der Himmel faerbte sich dann in der naechsten Stunde roetlich, gelb und blau bis dann die Sonne endlich zum Vorschein kam. Endlich, denn es war mit nur 5 Grad doch recht kalt dort oben und der Wind bliess mir recht frisch um die Nase. Anschliessend bin ich dann noch kurz zu einem Ausichtspunkt gefahren und dort habe ich das seltene Silberschwert, eine Pflanze welche nur einmal in ihrem Leben blueht bevor sie dann stirbt, sowie ein paar Nene, hawaiianische Gaense, gesehen.

Zurueck im Hostel hab ich mir dann noch ein paar Stuendchen Schlaf gegoennt und bin dann am Nachmittag an den Turtle Beach gefahren. Dort habe ich dann auch noch ein bisschen die Sonne genossen und bin geschnorchelt. Habe jedoch leider keine Schildkroete entdeckt und auch sonst war nichts spannendes im Wasser zu sehen. Aber ich hab noch meinen letzten Sonnenuntergang auf Hawaii miterleben koennen und das natuerlich noch am Strand.

Morgen habe ich noch ein paar Stunden bevor ich dann am spaeten Nachmittag von Maui nach Honolulu fliege. Von dort geht es dann in der Nacht nach LA und am naechsten Morgen dann weiter nach New York. Dort verbringe ich dann die letzte Woche meiner 7monatigen Reise, aber ich freue mich auch schon wieder auf daheim.

In diesem Sinne, ein letztes Aloha aus Hawaii 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Hawaii veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.