Weiteres Naturschauspiel auf Maui

Nachdem ich gut von Big Island zurueck nach Honolulu und von dort 30 Min spaeter wieder weiter nach Maui geflogen bin, ging es dann mit dem neuen Mietwagen direkt ins Hostel. Dort bin ich dann nach der kurzen Nacht zuvor recht frueh ins Bett, damit ich fuer den naechsten Tag wieder fit war, denn es stand eine Walbeobachtungstour auf dem Programm. Kurz nach dem Einchecken ging es dann auch schon raus aus dem Hafen und das naechste Spektakel nahm seinen Lauf. Nach ein paar hundert Meter kam auch gleich schon der erste Buckelwal vorbei und ist aus dem Wasser gesprungen. Dies war ein toller Auftakt und es sollte noch besser werden. Wir haben auf der Tour viele Wale gesehen, teils in der Entfernung, teils naeher, manche nur beim Atmen, einige beim Springen und die Flossen auf das Wasser klatschend, sowie tief abtauchend und dabei die Schwanzflosse aus dem Wasser streckend.  Sehr gute Fotomotive und ich hab ein paar gut erwischt. Hoffe euch das bald zeigen zu koennen. Noch spektakulaerer wurde es jedoch, als eine Walmuter mit Kalb und Begleitung von zwei oder drei Maennchen direkt zum Schiff kamen, direkt daneben hochsprangen und dann neben dem Schiff herschwammen. Zwei sind sogar unter dem Schiff hindurchgetaucht. Es war einfach klasse diese grossen Tiere aus naechster Naehe beobachten zu koennen. Dieser Trip mit der Pacific Whale Foundation hat sich auf jeden Fall sehr gelohnt, zumal saemtliche Erloese der Walforschung zu Gute kommen.

Am Nachmittag bin ich dann noch zum Little Beach gefahren, denn dort war eine Gruppe vom Hostel und dort habe ich dann bei Trommelklaengen und Feuertaenzern, sowie einem Sprung ins erfrischende Meer, den Sonnenuntergang geniessen koennen.

Heute Vormittag ging es dann wieder mit einer Gruppe vom Hostel in den Iao Valley Park auf eine Wanderung von etwa 6 km. Dieser Weg vorbei an der Iao Needle, einer spitzen Felsformation innerhalb dieser zerkluefteten Tallandschaft, fuehrte durch einen sehr schmalen Pfad direkt durch den Busch. Von einem Aussichtspunkt konnten wir dann das Tal ueberblicken bevor es den gleichen Weg wieder zurueck ging und wir uns zum Abschluss noch in einen Fluss abgekuehlt haben.

Nun lasse ich den Abend gemuetlich ausklingen, denn ich moechte morgen frueh zum Sonnenaufgang zum Haleakala Crater hochfahren, was bedeutet, dass ich um 4 Uhr losfahren muss…

Dieser Beitrag wurde unter Hawaii veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.