Diamond Head Crater und Hanauma Bay

Aloha,

gestern Abend habe ich meinen ersten Sonnenuntergang am Waikiki Beach genossen und es war sehr schoen. Anschliessend habe ich entdeckt, dass am Strand eine kostenlose Hula-Vorfuehrung statt fand und so hab ich die natuerlich noch eine Weile angeschaut, ist ja klar, oder, denn auch deshalb fliegt man ja nach Hawaii.

Nachdem ich heute endlich mal wieder ein bisschen laenger schlafen konnte, bin ich dann gegen Mittag mit dem Bus zum Diamond Head Crater gefahren. Dieses National Monument ist ein rund 250 m hoher Vulkancrater auf dem alte Verteidigungsanlagen gebaut, jedoch nie wirklich benutzt wurden, sprich beim Angriff auf Pearl Harbour haben sie versagt. Der Aufstieg ist zwar nur knapp 1,5 km lang, jedoch gehts schweisstreibende 230 m nach oben ueber schmale Wege am Kraterrand oder ueber unzaehlige Treppen und durch Tunnels. Oben angekommen wird man jedoch von dem tollen Ausblick ueber Honolulu und Waikiki belohnt und wer will kann sich sogar noch ein Zertifikat ausstellen lassen. Ich wollte nicht…
Meine persoenliche Belohnung hab ich dann anschliessend genossen. Auf dem Weg  zurueck habe ich mir ein „shave ice“ gegoennt. Das ist wohl eine hawaiianische Spezialitaet und zwar stark zerkleinertes Eis mit Fruchtsirup getraenkt. Schmeckt sehr gut und erfrischt!

Die naechste Belohnung kam dann in Form von Hanauma Bay. In dieser Bucht, ebenfalls ein ehemaliger Vulkankrater, wachsen Korallenriffe bist direkt an Strand. Im Vorfeld habe ich mir dann ne Tauchermaske und Schnorchel gekauft und bin dann dort schnorcheln gegangen und es war sehr gemuetlich. Lange nicht so spektakulaer wie am Great Barrier Reef oder dem Ningaloo Reef in Australien, jedoch war ich alleine, hunderte andere waren auf der anderen Seite der Bucht, und konnte so voll und ganz die suesse Meeresschildkroete beobachten und fotografieren, welche eine ganze Weile seelenruhig vor mir herschwamm. Einfach wunderbar, denn deswegen bin ich dorthin gefahren! Zudem habe ich noch einige andere farbenfrohe Fische gesehen, die Schildkroete war jedoch der Hoehepunkt 😎

Den Sonnenuntergang hab ich heute knapp verpasst, denn ich war noch auf dem Rueckweg und zwischen den Hochhaeusern, den Anfang der naechsten Hula-Vorfuehrung hab ich jedoch wieder gesehen 😉

Nun werde ich mal versuchen ob sich meine Planungen fuer meine Tage in Hawaii auch so buchen lassen…

Mahalo! (Danke) 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Hawaii veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.