Plaene sind zum…

…aendern da.

Nachdem sich ja unsere Plaene in Adelaide bezueglich Kangaroo Island geandert hatten und wir dann in Glenelg mit Delfinen schwimmen wollten, mussten wir leider erfahren, dass dies auch schon ausgebucht war und es somit zeitlich fuer uns nicht mehr machbar war. Sehr schade, aber dann sind wir eben von Adelaide nur kurz nach Glenelg, um dort ein paar Stunden gemuetlich die Sonne am Strand zu geniessen bevor wir dann weitergefahren sind. Die naechste Station war ein kleiner gemuetlicher Ort names Port Elliot. Dort sind wir in einem gemuetlichen Hotel untergekommen. Leider gabs auch da schon recht bald nichts mehr zu essen, aber gluecklicherweise hatten wir uns ja vom Central Market in Adelaide bisschen Proviant mitgenommen. Den Abend haben wir dann im zum Hotel gehoerenden Pub verbracht und uns mit ein paar Einheimischen unterhalten und uns beim Billard als gute Gaeste praesentiert.

Nachdem wir dann heute etwas laenger geschlafen haben, sind wir weiter entlang der Kueste gefahren. Die Landschaft war nicht so abwechslungsreich, so dass sich die rund 500 km bis nach Robe etwas hingezogen haben. Hier sind wir in einem sehr gemuetlichen Hostel wo man es durchaus etwas laenger aushalten koennte. In Robe gibt es einen alten Obilisk direkt an den Klippen. Von diesem wurde frueher Schiffbruechigen geholfen indem ne Art Rakete mit Seil in ihre Richtung abgefeuert wurde und sie dann an Land gezogen wurden. Morgen geht es dann weiter, wohin genau steht noch nicht fest, denn unser Plan muss erst noch erstellt werden, um dann sicherlich kurz darauf wieder geaendert zu werden…

In diesem Sinne, „You never know what will happen!“

Dieser Beitrag wurde unter Australien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.