Australia Zoo und Chaos in Brisbane…

Nachdem wir am Samstag morgen frueh den gratis Shuttle Bus von Noosa zum Australia Zoo genommen hatten, kamen wir nach etwas mehr als einer Stunde dort an.
Hier konnte ich zum ersten Mal meine ISIC (internationale Studentenkarte) nutzen, das gab 10 $ Discount. Zudem hab ich meine YHA-Karte (Jugendherbergsausweis) gezeigt, so dass ich nochmals 10 % bekommen hatte. Haette nicht gedacht, dass ich gleich doppelt Rabatt bekomme, aber das nimmt man dann doch gerne an 🙂

Nach dem verstauen unserer Rucksaecke ging es dann also in den Zoo. Als erstes sieht man am Eingang die neu eingeweihte Bronze-Skulptur von Steve „The Croc Hunter“ Irwin mit seiner Familie samt Hund und Krokodil im Arm.
Angefangen mit der Fuetterung von Riesenschildkroeten, danach ging es gleich weiter mit der Fuetterung der asiatischen Elefanten. Hier durfte man diesen imposanten Tieren ein Stueck Obst hinhalten und sie haben es dann mit ihrem Ruessel von der Hand genommen. Des Weiteren konnte man Kaengurus streicheln und fuettern. Diese lagen recht faul in einem grossen begehbaren Gehege. Anschliessend ging es weiter zu den Koalas, welche ebenfalls gestreichelt werden konnten. Sehr flauschig diese Viecher, aber haben alle einen speziellen Geruch. Spaeter am Mittag haben wir dann noch eine Show im 5000 (!) Zuschauer fassenden Crocoseum angeschaut mit Schlangen, Voegeln und Krokodilen. Kurz vor Zooschliessung wurde dann nochmals eins der Krokodile gefuettert. Dabei ist ein Waerter ins Gehege und hat das Krokodil per Hand gefuettert. Dazu hat er es aus dem Wasser gelockt und ist dann rechtzeitig nach hintengesprungen und hat das Stueck Huhn dem Krokodil hingeworfen. Ansonsten gab es noch paar andere australische (Wombat, Cassowary, Tasmanischer Teufel, Dingos, Adler und andere Voegel usw.) und asiatische Tiger zu sehen. Natuerlich auch die Hauptattraktion, die grossen Salzwasserkrokodile, dazu Suesswasserkrokodile und auch Alligatoren. Dazu gab es ein Steve Irwin Museum und einen langen Zaun an dem auf Croc Hunter Shirts Kondolenzschreiben geschrieben waren, sowie andere Bekundungen zum Tod von Steve Irwin. Schon erstaunlich wie viel Interesse diesem besonderen Mann aus der ganzen Welt, besonders aber aus Australien entgegengebracht wurde.

Weiter ging es dann mit dem Greyhound nach Brisbane. Kurz nach der Abfahrt mussten wir leider feststellen, dass eine der Maedels meine kleine Kamera die ich ihr ausgeliehen hab da ihre nicht mehr funktioniert, im Zoo vergessen hat. Nach einem Anruf wurde sie aber auch schon gefunden und wird uns dann nach Brisbane nachgeschickt, so dass ich sie in den naechsten Tagen wieder bekommen sollte. Zum Glueck hab ich vor meiner Abreise auf alles wertvolle nen Aufkleber mit meinem Namen, Handynummer und Mailadresse angebracht. In diesem Fall hat es sich also schon gelohnt, kann ich nur jedem empfehlen!
 Nachdem wir dann endlich in unserem Hostel angekommen sind, ging das Chaos los. Die Asiatin an der Rezeption hat wohl einige Fehler gemacht, so dass sie unsere Buchung verschlampt hatten oder fuer den falschen Tag. Nachdem sie bei vielen anderen Hostels angerufen hatte, insgesamt jedoch nur noch ein Bett frei war, musste also ne andere Loesung her. Es ging hin und her und nach ner Ewigkeit hat sie dann festgestellt, dass doch noch 2 Betten frei sind, 3 konnten dann im TV Raum schlafen. War nicht sonderlich bequem dort, aber doch besser wie so manch ein Bett in dem ich schon schlafen musste.
Fuer heute Nacht sind wir dort eingebucht, aber ab morgen sind wir dann in einem anderen Hostel. Vorerst fuer 3 weitere Naechte, in der Zwischenzeit muss ich dann mal schauen wo ich als naechstes hin moechte. Eigentlich Byron Bay, aber das scheint wohl komplett ausgebucht zu sein… Aber vielleicht hab ich ja Glueck und finde doch noch was.

Jetzt werde ich erst mal Brisbane erkunden, sowie paar Leute treffen die ich kenne bzw. auf meiner Reise kennengelernt habe.

Viele Gruesse an alle und besondere Geburtstagsgruesse an Silke in Muenchen und Silke in New York!

Dieser Beitrag wurde unter Australien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Australia Zoo und Chaos in Brisbane…

  1. Mami sagt:

    Lieber Philippe,

    da kann man wohl sagen, „wenn einer eine Reise tut kann er was erleben“. Das scheint bei Dir ja der Fall zu sein. Ich hoffe, dass Du Deinen Fotoapparat wohlbehalten zurückerhältst. Die Berichte sind sehr interessant geschrieben und ich freue mich auf die nächsten Fotos die Du per PC sendest.
    Weiterhin eine gute Reise und viel Vergnügen in Australien.

    Gruss und Kuss

    Dein Mami

Kommentare sind geschlossen.