Angekommen am Top End in Darwin

Nach ca. 1420 km und einer weiteren 23stuendigen Reise mit „The Ghan“ bin ich nun im schwuel-heissen Darwin angekommen.
Hier hat es etwa 33 Grad und nachts immer noch so 24 Grad mit einer geschaetzten Luftfeuchtigkeit von 90 %.

Die Zugfahrt war soweit eigentlich recht angenehm und mein englischer Sitznachbar ist auch ganz ok.
Gestern morgen hatten wir dann einen 4stuendigen Aufenthalt in Katherine.
Diesen habe ich, wie noch 13 andere, dazu genutzt um auf dem Kathrine River Kajak zu fahren.
Also rein in das aeusserst schlecht gepflegte und dreckige Kajak und den Fluss rauf in der Hoffnung vielleicht ein paar Suesswasserkrokodile („Freshies“) zu sehen. Leider haben wir statt den Freshies nur ein Haufen Flaschen, Dosen und weiterer Muell am Flussrand gefunden, so dass der Englaender, eine Spanierin und ich uns daran gemacht haben diesen Dreck einzusammeln.
Nach etwa 2 Stunden mussten wir wieder zurueck und das Ergebnis war, dass das komplette Hinterteil meines Kajaks voll mit Dosen und Flaschen war. Den Einheimischen sollte man mal den Gebrauch eines Muelleimers erklaeren…
Denn abgesehen von dem Muell, ist der Fluss naemlich recht schoen mit Baeumen, Palmen und so weiter und so konnten wir dann an einer seichten Stelle wo die Stroemung schnell genug war noch kurz in den Fluss gehen und uns erfrischen.

Am Nachmittag kamen wir dann in Darwin an und nach dem Einchecken im Hostel, welches ich heute schon wieder gewechselt habe, da es doch etwas schmutzig war, hab ich mich dann wieder mit dem Englaender, der ja im gleichen Hostel wohnt und ebenfalls gewechselt ist, der Spanierin, ihrem Bruder sowie deren Mutter und mit einer Hollaenderin zum Abendessen getroffen.
Im Zug sassen wir alle hinter- oder nebeneinander.

Den heutigen Tag hab ich bisher erst einmal damit verbracht mich umzuschauen, welche Moeglichkeiten ich habe von Darwin nach Cairns zu kommen, denn eigentlich moechte ich mit ein paar anderen in einem Auto an die Westkueste fahren und die Suche nach Reisepartnern kann ja unter Umstaenden ein paar Tage dauern. Die meisten „Lifts“ von Darwin aus gehen naemlich Richtung Perth und da war ich ja schon…
Am Wochenende kommt ein Koreaner, den ich in Perth getroffen habe, nach Darwin. Er ist die Westkueste entlanggefahren. Vielleicht kann ich ja mit ihm die weitere Reise antreten. Irgendwas wird sich hier in den naechsten Tagen sicherlich noch ergeben und darum werde ich mich jetzt kuemmern, denn ich moechte eigentlich auch noch in den „Kakadu Nationalpark“.

Und gerade kommt ein Hollaender, den ich in Adelaide getroffen habe ins Internetcafe. Vielleicht gehts ja mit ihm nach Cairns…

Schwuel-heisse Gruesse vom Top End von Oz!!! Ich glaub ich geh gleich wieder in einen der drei Pools vom Hostel… 😎

Dieser Beitrag wurde unter Australien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.